Angebote zur Gesundheitsversorgung und Information für Sans-Papiers

In der Schweiz existieren in einigen Kantonen verschiedene Angebote zur Gesundheitsversorgung für Sans-Papiers und andere vulnerable Gruppen ausserhalb der Regelstrukturen. Solche spezifischen Versorgungseinrichtungen sind entweder in öffentlichen Spitälern integriert, werden als niederschwellige Anlaufstellen von NGO’s betrieben oder sind öffentlich (mit)finanzierte Anlauf- und Beratungsstellen.

Im Rahmen Ihrer ärztlichen Beratungs- und Triageangebote können Sie betroffenen Patientinnen und Patienten diese Stellen weiterempfehlen.

Sans-Papiers und Gesundheit