Standards für die Gesundheitsversorgung von Sans-Papiers

Das Schweizerische Rote Kreuz hat auf der Grundlage seiner Praxiserfahrung in den Anlaufstellen Standards für die Gesundheitsversorgung für Sans-Papiers in der Schweizer Regelversorgung erarbeitet.

Diese betreffen

  • den Zugang zur Gesundheitsversorgung im Allgemeinen
  • den Zugang zur Krankenversicherung
  • die Qualität der Versorgung und
  • die Vertraulichkeit bei der Leistungserbringung

Die Gesundheitsversorger sind dazu aufgefordert, diese Standards zu befolgen.

Der im Auftrag des BAG vom Büro Vatter (Politikforschung und –beratung) erstellte Bericht zur Krankenversicherung und Gesundheitsversorgung von Sans-Papiers gibt einen Überblick über die unterschiedliche kantonale Praxis im Umgang mit Sans-Papiers. Hier finden Sie Informationen zu folgenden Fragen:

  • Wie erfolgt die Kontrolle der Einhaltung der Krankenversicherungspflicht (auch bei ausreisepflichtigen Asylsuchenden)?
  • Was wird bei einem Antrag auf Prämienverbilligung benötigt, wie ist die Praxis in den einzelne Kantonen?
  • Welche Angebote zur medizinischen Versorgung gibt es?
  • Wie ist die Kostenübernahme bei nicht zahlungsfähigen Sans-Papiers geregelt?

Download Bericht (PDF)