Private Übersetzungshilfen - nur in Ausnahmefällen!

In der Praxis kommt es oft dazu, dass Angehörige, Verwandte oder Freunde der Patientin, des Patienten, die über eine gewisse Kenntnis der Amtssprache verfügen, fürs Dolmetschen eingesetzt werden. Dies geschieht oft in unvorhersehbaren Situationen, bei Notfällen oder wenn kein Zugriff auf professionelle Dolmetschdienste besteht. Diese Form des „Dolmetschens“ sollte nur als Notlösung angesehen werden und stellt grundsätzlich keine empfehlenswerte Form dar, da damit verschiedene Herausforderungen und Risiken verbunden sind:

  • fehlende Professionalität zum Dolmetschen (oft unzureichender Wortschatz, insbesondere medizinisches Vokabular, fehlende Kenntnis der erforderlichen Dolmetschtechnik).
  • Gefahr der Überforderung insbesondere bei komplexen Krankheitsbildern und emotionalen Gesprächsinhalten.
  • Gefahr von Rollenkonflikten, da Aspekte wie Neutralität, familiäre Hierarchien, Intimsphäre, Schweigepflicht meist nicht geklärt sind.
  • Dringend abzuraten ist vom Einsatz von Kindern und Jugendlichen als Übersetzungshilfen! Zu grosse Verantwortung, Loyalitätskonflikte und Überforderung, insbesondere bei Gesprächen mit komplexem und/oder emotionalem Inhalt.

Video-Beispiele misslungener Kommunikation der Lernplattform für interkulturelles Dolmetschen

Vorteile

Im professionellen Kontext werden dem Dolmetschen durch private Übersetzungshilfen kaum Vorteile zugeordnet. In der Praxis ist es jedoch oft eine Realität und als Form von Bewältigung einer unbefriedigenden Situation anzusehen.

Nachteile

Fehlende Professionalität, unklare Qualität der Übersetzungsleistungen, Gefahr der Überforderung.
Schlechte Planbarkeit der Einsätze.

Einsatzmöglichkeiten

Einsätze sollten auf Ausnahmesituationen (Notfälle) beschränkt werden. Möglichst nur für einfache Gespräche mit geringem fachlichen und emotionalen Inhalt (z.B. Organisatorisches, Terminvereinbarung etc.).

Verfügbarkeit

Abhängig von der privaten/persönlichen Situation der Patientin, des Patienten.

Kosten

Keine direkten Kosten, jedoch indirekte Kosten durch fehlerhaftes Dolmetschen möglich.